Mitmach-Aktion „Ausnahmslos barrierelos“: Schick uns deinen Spruch

Zeichen das für Text in Leichte Sprache steht

 

 

gezeichnete geschlechtsneutrale Figur steht auf gezeichneten Strichen, die wie ein unterirdisches Labyrinth aussehenWelche Barrieren müssen verschwinden, damit jeder von uns an allen Bereichen des Lebens teilhaben kann? Was braucht es, damit auch Menschen mit Behinderungen ihren Alltag ohne fremde Hilfe gestalten können? Weil ein gleichberechtigtes Miteinander nur ohne Barrieren funktioniert und von Barrierefreiheit alle profitieren, startet das Koordinierungsbüro zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) des Sozialreferats die Aktion „Ausnahmslos barrierelos“.

Unter diesem Motto kannst du einen Spruch zum Thema „barrierefreies Leben“ einschicken. Ausgewählte Sprüche werden im Sommer öffentlichkeitswirksam auf Plakaten und Postkarten präsentiert und in einem hochwertigen Notizbuch veröffentlicht. Mit etwas Glück kannst du das Notizbuch dann gewinnen.

Wie könnte der Spruch aussehen?

Du weißt schon, was du sagen willst, aber noch nicht, in welcher Form? Folgende Beispiele zeigen, wie dein Spruch aussehen könnte:

  • „Barrierefreiheit bedeutet für mich, auch mit Down-Syndrom eine Regelschule besuchen zu können.“
    oder
  • „Kinder sollen gemeinsam auf inklusiv gestalteten Spielplätzen spielen können.“
    oder
  • „Ein barrierefreies Leben heißt, dass Menschen in leichter Sprache mit mir sprechen.“

Je kürzer und prägnanter der Spruch ist, desto besser. Idealerweise besteht dein Statement aus einem, maximal zwei kurzen Sätzen.

Wie kann ich meinen Spruch einbringen?

Du hast zwei Möglichkeiten, uns deinen Spruch zu schicken:

Erstens: Online mit einem Formular

Nutze das Online-Formular. Es müssen alle Pflichtfelder ausgefüllt werden.
Vergiss nicht, unten auf dem Online-Formular das Kästchen zum Pflichtfeld Datenschutzrechtliche Einwilligung anzuklicken.
Ganz wichtig: Dieser Vertrag über die unentgeltliche Einräumung von Nutzungsrechten muss auf Papier ausgedruckt, vollständig ausgefüllt und von dir unterschrieben werden.

So geht‘s: Den ausgefüllten und unterschriebenen Vertrag über die unentgeltliche Einräumung von Nutzungsrechten kannst du abfotografieren (zum Beispiel mit deinem Smartphone). Damit Adresse und Unterschrift gut erkennbar sind, muss jede Seite einzeln abfotografiert werden. Maile beide Fotos als jpg-Dateien (nachname_vorname_Seite_1.jpg und nachname_vorname_Seite_2.jpg) an: inklusion.soz@muenchen.de.

Oder: Du scannst den ausgefüllten und unterschriebenen Vertrag über die unentgeltliche Einräumung von Nutzungsrechten ein und schickst ihn als PDF-Datei (nachname_vorname.pdf) an: inklusion.soz@muenchen.de.

Zweitens: Mit der Post

Drucke die folgenden drei Formulare aus:

Fülle die Datenschutzrechtliche Einwilligung und den Vertrag über die unentgeltliche Einräumung von Nutzungsrechten aus. Bitte unterschreibe beide Formulare. Bei Personen unter 18 Jahren und Volljährigen, die eine gesetzliche Vertretung haben, muss die gesetzliche Vertretung unterschreiben.
Fülle das Formular für deinen Spruch aus. Stecke alle drei ausgefüllten Formulare in einen Briefumschlag. Bitte schicke diesen an folgende Adresse:
Landeshauptstadt München
Koordinierungsbüro zur
Umsetzung der UN-BRK
Stichwort: „Mitmach-Aktion“
Burgstraße 4
80331 München

Was ist noch unbedingt zu beachten?

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin darf nur einen Spruch einschicken.
Einsendeschluss ist der 14. März 2021.
Der Vertrag über die unentgeltliche Einräumung von Nutzungsrechten muss handschriftlich unterschrieben werden. Für die Unterschrift gilt: Bei Personen unter 18 Jahren und Volljährigen, die eine gesetzliche Vertretung haben, muss die gesetzliche Vertretung unterschreiben.
Fehlen die erforderlichen Angaben oder Unterschriften auf den einzelnen Formularen, so können die eingesandten Sprüche leider nicht berücksichtigt werden.

Wo kann ich mich hinwenden, wenn ich noch Fragen zur Mitmach-Aktion habe?

Bei Fragen könnt ihr euch an das Koordinierungsbüro zur Umsetzung der UN-BRK wenden. Dies ist auch möglich, wenn ihr Unterstützung benötigt, um an der Mitmach-Aktion teilnehmen zu können. Per E-Mail ist das Koordinierungsbüro zur Umsetzung erreichbar unter inklusion.soz@muenchen.de, telefonisch unter 089/ 2 33-2 19 83.