Über Redaktion

Koordinierungsbüro zur Umsetzung der UN-BRK

Neuwahl der Vorstandsmitglieder des Behindertenbeirats

Der Behindertenbeirat der Landeshauptstadt München hat einen neuen Vorstand gewählt. Die drei Vorstandsmitglieder Nadja Rackwitz-Ziegler, Cornelia von Pappenheim und Johannes Messerschmid sind mehrheitlich in ihrem Amt bestätigt worden. Mehr zur Wahl erfahren Sie auf der Internetseite des Behindertenbeirats der Landeshauptstadt Münchnen:
Link zur Meldung des Behindertenbeirats

Bundesteilhabepreis 2021 geht an Münchner Verein

Am heutigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, den Bundesteilhabepreis 2021 verliehen. Einer von drei Preisen ging an den Münchner Verein Gehörlosenverband München und Umland (GMU). Ausgezeichnet wurde dessen Projekt „Unterstützung und Informationen für gehörlose Bürger*innen im Rahmen der Corona-Pandemie“. Zu den Kooperationspartnerinnen und -partnern des GMU zählte auch die Landeshauptstadt München. Weiterlesen Bundesteilhabepreis 2021 geht an Münchner Verein

Online-Fachveranstaltung zu „Schutz vor Gewalt in Wohneinrichtungen“

Wie kann der Schutz vor Gewalt in Wohneinrichtungen verbessert werden? Dieser Frage geht die Online-Fachveranstaltung zu „Schutz vor Gewalt in Wohneinrichtungen“ nach. Die Veranstaltung findet am 10. Dezember von 10 bis 16 Uhr statt. Weiterlesen Online-Fachveranstaltung zu „Schutz vor Gewalt in Wohneinrichtungen“

Gleichberechtigter Zugang zur Justiz für Menschen mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen begegnen in Rechtsverfahren vielen Barrieren, die sie am gleichberechtigten Zugang zur Justiz hindern. Hierzu zählen zum Beispiel die fehlende bauliche Barrierefreiheit von Gerichten und Polizeistationen. Weitere Hindernisse sind ein Mangel an Informationen in barrierefreien Formaten. Auch bevormundende Einstellungen sind Hindernisse: Sie stellen in Frage, dass Menschen mit Behinderungen fähig sind, an der Rechtspflege teilzunehmen. Weiterlesen Gleichberechtigter Zugang zur Justiz für Menschen mit Behinderungen

Neuer Kurs zur Selbstverteidigung für Frauen mit Lernschwierigkeiten

Wie kann ich mich selbst behaupten und verteidigen? Welche Möglichkeiten habe ich, mit Worten oder mit meinem Körper „Nein“ zu sagen? Wie das geht, können Frauen mit Lernschwierigkeiten in dem zweitägigen Kurs „Nein heißt Nein!“ lernen. Weiterlesen Neuer Kurs zur Selbstverteidigung für Frauen mit Lernschwierigkeiten

Inklusives Tanz-Angebot

Sie haben Lust, zu tanzen? Unter dem Motto „Tanz inklusive!“ bietet das Projekt Community Dance in München Tanzen für Menschen mit und ohne Behinderungen an. Der nächste Termin ist am 12. November in der Zeit von 18.15 Uhr bis 19.30 Uhr. Weiterlesen Inklusives Tanz-Angebot

Dabei sein: Barrierefreiheit im Theater

Um das Thema Teilhabe geht am 8. November von 17 bis 18.30 Uhr bei der Podiumsdiskussion in den Münchner Kammerspielen. Unter dem Motto „Dabei sein! Barrierefreiheit im Theater“ diskutieren Menschen mit und ohne Behinderung darüber, wie Theater besser zugänglich gemacht werden kann. Dabei geht es unter anderem um technische Lösungsmöglichkeiten und das, was sich Menschen mit Behinderungen wünschen. Mehr Informationen zur Veranstaltung und zu den Tickets dafür gibt es unter folgendem Link:
Link zur Internetseite der Münchner Kammerspiele

Finanzierung der Anlaufstellen Inklusion wird fortgeführt

Die „Anlauf- und Vernetzungsstellen Inklusion“ in den Stadtbezirken Hadern, Milbertshofen-Am Hart und Moosach können ihre Arbeit auch im nächsten Jahr fortsetzen. Die Finanzierung der drei Projekte durch das Sozialreferat war zunächst auf die Jahre 2020 und 2021 befristet. Nun soll das Angebot dauerhaft fortgeführt werden. Das hat der Sozialausschuss in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Weiterlesen Finanzierung der Anlaufstellen Inklusion wird fortgeführt

Heute Abend zeigt die Freie Bühne München erstmals ihr Stück „Peer Gynt“

Sieben junge Männer und Frauen mit und ohne Behinderungen stehen eng zusammen auf einer Bühne.
Die Schauspielerinnen und Schauspieler der Freien Bühne München in Aktion. Foto: Markus Burke

Die inklusive Theatergruppe der Freien Bühne München führt heute Abend erstmals das Stück „Peer Gynt“ auf. Beginn ist um 20 Uhr in der Black Box im Gasteig. Weiterlesen Heute Abend zeigt die Freie Bühne München erstmals ihr Stück „Peer Gynt“

Menschenrechtsinstitut mahnt ambitionierte behindertenpolitische Agenda an

Das Deutsche Institut für Menschenrechte in Berlin hat eine ambitionierte behindertenpolitische Agenda der nächsten Bundesregierung angemahnt. Anlässlich der Veröffentlichung von Empfehlungen an die Koalitionsparteien und die nächste Bundesregierung erklärte Britta Schlegel, Leiterin der Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention des Instituts: „Die nächste Bundesregierung muss die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention aktiv angehen. Bei allen Fortschritten der Vergangenheit, wir brauchen eine ambitionierte behindertenpolitische Agenda.“ Weiterlesen Menschenrechtsinstitut mahnt ambitionierte behindertenpolitische Agenda an

Neu: Gynäkologische Sprechstunde für Frauen mit Mobilitätseinschränkung

Für Frauen und Mädchen, die eine Mobilitätseinschränkung haben, bietet das Gesundheitsreferat ab dem 13. Oktober eine gynäkologische Sprechstunde an. Ein Sprechstunden-Termin kann ab heute telefonisch unter der Nummer 0921 / 880 99 – 550 29 vereinbart werden. Das Telefon ist montags und freitags von 8 bis 12 Uhr geschaltet sowie donnerstags von 12 bis 18 Uhr. Weiterlesen Neu: Gynäkologische Sprechstunde für Frauen mit Mobilitätseinschränkung

Bessere Beschilderung in den Münchner U-Bahnhöfen

Hinweisschild in der U-Bahn-Station Quiddestraße mit großem Aufzug-Piktogramm und Bus-Symbol
Hinweisschild in der U-Bahn-Station „Quiddestraße“. Foto: MVG, P. Maieli

Höhere Kontraste, größere Piktogramme und eine übersichtlichere Gestaltung: Damit sich Fahrgäste in den U-Bahn-Stationen leichter orientieren können, wird in den kommenden Jahren die Beschilderung in den Münchner U-Bahnhöfen nach und nach verbessert. Das Projekt ist eine Maßnahme des 2. Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK). Weiterlesen Bessere Beschilderung in den Münchner U-Bahnhöfen